SV Roschütz- BW‘90 Neustadt (Orla) 1:3 (0:0)

Oldies bringen Blau-Weiß in die Erfolgsspur zurück


Die letzten Begegnungen knabberten am Selbstvertrauen der Orlastädter. Eine Vielzahl persönlicher Fehler führten zu Gegentreffern und 14 Gegentore in 3 Begegnungen waren einfach zu viel. Dieses gab es vor allem abzustellen. Hinzukommend wollte man gegen eine spielstarke, mannschaftlich geschlossene Mannschaft vor allem kämpferisch dagegen halten. Die Unsicherheit war den Gästen zu Beginn der Begegnung anzumerken und so hatten die Roschützer die erste gute Gelegenheit, als Daniel Gehrt und Thamer Ibrahim sich nach der ersten Ecke beim Kopfball behindern. Die Gäste brauchten 10 Minuten, um ins Spiel zu kommen. Kuba Szalek versucht es aus der Distanz, aber sein Schuss war dann doch zu hoch, um gefährlich zu werden (10.). Martin Köhler zögert zu lange bei seinem Versuch und der Ball wird zur Ecke abgeblockt. Die anschließende Ecke kommt auf den Kopf von Kuba, dessen Schuss aber über die Querlatte streicht (11.).

Mit dem nächsten gutem Spielzug erzielen die Orlastädter einen Treffer, aber der gut amtierende Schiedsrichter Sebastian Blasse entdeckte eine Abseitsstellung (18.).
Die Orlastädter bestimmten nun die Partie und hatten mit Robin-Lee Engler (29.), nach Klassezuspiel von Marcel Käpnick und mit Kuba Szalek (32.) gute Gelegenheit zur Führung. Die hatte dann aber der Gastgeber in der Schlussminute der ersten Hälfte, als Marcel Peters am langen Pfosten völlig blank steht und sein Schuss nur knapp das Neustädter Tor verfehlt. In der zweiten Hälfte setzten der Blau-Weiße Express die Roschützer weiter unter Druck. Oldie Daniel Opel setzt sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch, die Flanke kommt zu Pascal Kern, der zunächst verfehlt und den Ball zum Torschützen Marcel Käpnick spitzelt, der den Ball zur Führung in die Maschen haut (0:1, 55.).

Daniel Opel’s Flanke war dann Ausgangspunkt für die Chance von Robin-Lee Engler, der im Zentrum knapp verpasst (60.). Die Kicker aus dem Norden Geras kamen nun besser ins Spiel und die Neustädter spielten, trotz der Führung, nicht mehr so souverän. „Wir sind nicht mehr im Spiel“ versucht Trainer René Grüttner seine Schützlinge wach zu rütteln. Sein Mahnen wurde aber zunächst überhört und Roschütz schließt einen der wenigen gefährlichen Angriff mit dem Ausgleich ab. Der eingewechselte Norman Peters setzt sich auf der linken Seite durch, sein Schuss wird noch abgefälscht und landet im langen Eck des Neustädter Tores (1:1, 72.). Kurzes Verharren auf Neustädter Seite bevor dann doch noch zur Schlussoffensive geblasen wurde. Die letzten 10 Minuten der Partie wurden dann nochmal spannend. Blau-Weiß drückte die Roschützer in ihre eigene Hälfte, die aber mit Kontern stets gefährlich blieben.

Erneut hat Marcel Käpnick freistehend die Riesenchance zur Führung, aber sein straffer Schuss geht knapp über den Querbalken (79.). Dann prüfen Tobias Grau mit dem Schuss aus der zweiten Reihe (86.), dann schließt Khalil Naif nicht konsequent ab (86.) und dann trifft erneut Tobias Grau, nach Zuspiel von Robin-Lee Engler, nicht das Tor.
Carsten Plietzsch macht es dann besser. Der Freistoß von Daniel Opel kommt über Steven Simon zum Torschützen, der die Auswärtsführung markiert (1:2, 89.). Schiedsrichter Blasse gibt noch 3 Minuten drauf. Khalil Naif hat in der zweiten Minute der Nachspielzeit die Chance alles klar zu machen, als er allein auf Torhüter Licht zuläuft, aber sein Schuss das Tor verfehlt (92.).

Im Gegenzug nochmal die Gastgeber, die mit einem Freistoß das Neustädter Gehäuse nur knapp verfehlte (92.). Mit der letzten Neustädter Aktion wird Tobias Grau im Roschützer Strafraum gefoult und den fälligen Strafstoß verwandelt Daniel Opel zum 3:1 Auswärtserfolg der Blau-Weißen. Ein Erfolg, den sich die Orlastädter erkämpft haben, der aber auch dadurch entstanden ist, weil die „Oldies“ ihre Chancen nutzten und Tore erzielten und im Zusammenspiel eine Mannschaft auf dem Platz stand, die den Auswärtserfolg wollten. Am nächsten Spieltag ist dann der FC Motor Zeulenroda auf der „Roten Erde“ zu Gast, dann am Samstag erstmals schon um 14.00 Uhr. adiv


Roschütz: Licht (TW), Babik (65. Großer), Kruschke, Hoffmann (C), Peters M. (GK), Friedemann, Betz, Kroll (GK), Kretzschmar (65. Peters N.), Ali Ibrahim (65. Friedrich)

Neustadt: Naujoks (TW), Talabidi, Plietzsch, Käpnick, Meyer, Opel, Köhler (GK), Engler (C), Grimm (61. Simon), Kern (80. Naif, GK), Szalek (61. Grau)

Tore: 0:1 Käpnick (55.), 1:1 Peters N. (72.), 1:2 Plietzsch (89.), 1:3 Opel (90+4, Strafstoß)

Homepage des SV Blau-Weiß Neustadt

   
© www.fussball-sok.de