Das Unterkoskauer Kirmesspiel fand bereits am Freitagabend unter Flutlicht auf dem Tannaer Kunstrasen statt. Ein Dankeschön geht an die Lössauer Mannschaft, die dem Freitagsspiel zustimmten. Ohne ihren etatmäßigen Keeper Lautenschläger standen die Gäste von Anfang an auf verlorenem Posten. Vor 42 Zuschauern erzielte Hans Ullrich in der 13. Minute die Führung für die Heimmannschaft.

In Gäfenwarth trafen die Chemiker am Samstag auf beste Bedinungen und wollten die Niederlagenserie von 3 Partien ohne Zähler unbedingt beenden. Doch danach sah es anfangs nicht aus, denn in der 4. Spielminute schlug der Abwehrversuch von Wittmann im eigenen Tor ein und die Gastgeber führten überraschend. Triptis spielte unbeeindruckt weiter und erarbeitete sich auf dem kleinen Platz viele Chancen.

Unter optimalen Bedingungen auf dem Neustädter Kunstrasen trafen am Sonntag die beiden Rivalen aus Triptis und Oppurg zum 17. Kreisligaspieltag aufeinander. Mit dem Hinspielsieg im Rücken begannen die Chemiker selbstbewusst und waren in der ersten  Hälfte das bessere Team. Dumbuya mit der ersten Möglichkeit der Partie, verfehlte das Tor (5.). Danach versuchte sich T. Weiß mit 20m Schuß (8.) und Freistoß (15.) - ebenfalls erfolglos.

Unterkategorien

   
© www.fussball-sok.de